Die Fußballer der DJK Oberschwappach haben in der Kreisliga Schweinfurt 2 mit dem 2:1 gegen die SG Eltmann vorgelegt. Zwei Tage später am Sonntag zog der TV Königsberg ebenfalls mit einem 2:1 gegen Stadtlauringen nach. Steinbach setzte sich in Eltmann mit 3:1 durch, und der SV Ebelsbach landete ein klares 6:1 in Neubrunn. Aidhausen kämpfte sehr stark gegen den TSV Knetzgau, unterlag aber mit 3:4. Der TSV Prappach kam gegen den 1.:FC Haßfurt über ein 0:0 nicht hinaus. Ebenso der SV Sylbach, der sich mit einem 2:2 gegen Sennfeld begnügen musste. Der starke Aufsteiger aus Oberschwappach holte mit dem 1:1 in Hofheim wieder einen Punkt.
TSV Aidhausen -
TSV Knetzgau 3:4
Die Knetzgauer entwickelten sofort mächtig viel Druck. Sie kamen in der 6. Minute durch Schenk zum 0:1. In der 25. Minute erhöhte Dumrauf auf 0:2. Auch nach dem Wechsel bestimmte Knetzgau die Partie, stellte erneut durch Dumrauf in der 56. Minute auf 0:3. Mit einem Eigentor von Mühlfelder brachte man in der 77. Minute nach dem 1:3 Aidhausen wieder ins Spiel. Die Gäste kamen durch Stühler per Elfmeter in der 81. Minute zum 2:3. Knop gelang per Kontertor in der 93. Minute das 2:4. Noch einmal bäumte sich der TSV Aidhausen auf und kam in der 95. Minute durch Burger zum 3:4. In den letzten Minuten der Nachspielzeit brauchte Knetzgau auch Glück.
SG Prappach -
1. FC Haßfurt 0:0
Nach dem abgebrochenen Spiel in Haßfurt galt es, sich wieder in einem Nachbarduell zu beweisen, doch auch diesmal tat man sich sehr schwer. Prappach hatte in der ersten Halbzeit immer wieder gute Möglichkeiten, die jedoch nicht mit einem Tor belohnt wurden. Auch der 1. FC Haßfurt hatte seine Chancen, doch diese waren nicht sehr zwingend. Nach dem Wechsel erhoffte man sich Besserung, doch es geschah auf beiden Seiten nicht viel, denn am Strafraum war meist Schluss, ein Treffer wollte nicht fallen, und so musste man mit dem 0:0 zufrieden sein.
SV Sylbach - SG Sennfeld 2:2
Die Sylbacher erwischten einen guten Start und kamen durch Voigtmann in der 32. Minute zum 1:0. Der SVS versäumte es nachzulegen. Nach dem Wechsel kam die SG Sennfeld sehr stark aus der Kabine und glich in der 54. Minute durch Wenzel aus. Als sich die Sylbacher noch nicht erholt hatten, war es Serzisko, der in der 56. Minute auf 1:2 stellte. Nun war wieder Sylbach gefragt. Der SVS berannte pausenlos das Tor der Sennfelder, und nutzte seine Überlegenheit in der 58. Minute durch Hertel zum Ausgleich. Alles Anrennen im Anschluss brachte nichts mehr ein, denn die Hitze forderte doch ihren Tribut.
TV Königsberg -
SG Stadtlauringen 2:1
Vor allem in der ersten Halbzeit taten sich beide Mannschaften schwer, ins Spiel zu kommen. Königsberg ging durch einen Elfmeter von Lediger in der 62. Minute in Führung, doch schon in der 67. Minute folgte durch Braun mit dem 1:1 die kalte Dusche. Nun musste Königsberg noch einmal alles geben, denn man wollte den ersten Heimsieg unter Dach und Fach bringen. Dies gelang dann auch in der 85. Minute durch einen Treffer von Frazier.
FC Neubrunn -
SV Ebelsbach 1:6
Der Favorit aus Ebelsbach wurde in Neubrunn seiner Rolle gerecht. Der SVE ging in der 45. Minute durch Kaiser in Führung, Große stellte in der 47. Minute mit dem 0:2 die Weichen auf Sieg. Nach dem 0:3 durch Lediger in der 50. Minute war es wieder Große, der in der 52. Minute das 0:4 erzielte. Lediger schaffte wiederum in der 58. Minute das 0:5, dem erneut Große in der 65. Minute das 0:6 folgen ließ. Der SVE musste in der 85. Minute den Neubrunner Ehrentreffer einstecken, als Reinwand einen Elfmeter zum 1:6-Endstand verwandelte.
SG Eltmann -
Spfr. Steinbach 1:3
Beide Teams hatten mit der Hitze zu kämpfen, und kamen doch sehr gut zurecht. In der ersten Halbzeit gab es auf beiden Seiten schon Möglichkeiten, doch es ging mit einem 0:0 in die Kabinen. Nach dem Wechsel hatte Steinbach den besseren Start und ging durch Keß in der 59. Minute nach vorne. Danach kam die beste Zeit der Eltmanner, die reihenweise gute Möglichkeiten zum Ausgleich vergaben. Die SGE musste in der 79. Minute einen Konter von Schwinn zum 0:2 schlucken. Auch danach gab man sich nicht geschlagen, doch ein weiterer Konter in der 91. Minute wieder durch Schwinn brachte mit dem 0:3 die Entscheidung. Deufert gelang in der 92. Minute doch noch der Ehrentreffer zum 1:3.
DJK Oberschwappach -
SG Eltmann 2:1

Die Eltmanner bestimmten zunächst das Spiel und gingen in der 20. Minute durch Dappert in Führung. Nach diesem Treffer kamen die Oberschwappacher in Fahrt und glichen in der 28. Minute durch Klug aus. Nach dem Wechsel spielte Oberschwappach fast nur noch auf ein Tor und wurde in der 65. Minute belohnt, als May zum 2:1 einschob. Danach hätten die Gastgeber das Spiel noch höher für sich entscheiden können, doch die besten Chancen wurden teilweise leichtsinnig vergeben.
SV Hofheim -
DJK Oberschwappach 1:1

Es wäre für die Hofheimer mehr als nur ein Punkt möglich gewesen. Sie mussten mit dem 1:1 zufrieden sein, da ihr Ausgleich erst in der Nachspielzeit fiel. Der SVH war klar spielbestimmend, verstand es jedoch nicht, seine optische Überlegenheit in Tore umzumünzen. So kam es wie es kommen musste. Zwei Minuten nach der Pause kamen die Gäste aus Oberschwappacher mit ihrer ersten und einzigen klaren Möglichkeit durch Christian Klug zur schmeichelhaften Führung. Danach rannten die Hausherren an, doch erst in der 94. Minute fiel der Ausgleich durch Tino Behr. sp/di