Zum 70. Vereinsjubiläum bekam der SV DJK Eggolsheim bereits zum zweiten Mal nach 2015 vom Bayerischen Fußballverband die silberne Raute verliehen. Kreisehrenamtsbeauftragter Alexander Männlein überreichte die Urkunde am Festabend an den Vorsitzenden Helmut Amon und die Fußballabteilungsleiter Matthias Gößwein, Johannes Amon und Tobias Hümmer.
Männlein würdigte die vorbildliche Vereinsarbeit des Eggolsheimer Sportvereins. Mit diesem Gütesiegel bestätigt der Fußballverband dem Jubelverein, dass er in Führung, Organisation, sozialem Engagement und in seinen Angeboten den hohen gesellschaftlichen und sportlichen Anforderungen der heutigen Zeit gerecht wird. "Die Auszeichnung ist vergleichbar mit einer Zertifizierung in der freien Wirtschaft", veranschaulichte Männlein.
Seitens des Bayerischen Landessportverbandes gab es Ehrennadeln für sechs Funktionäre. Sie wurden vom Kreisvorsitzenden Edmund Mauser übergeben. Für 40 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit bekam Alfred Hempfling die Ehrennadel in Gold mit Brillanten. Das "Urgestein der DJK" ist seit 1977 im Vereinsausschuss und war über Jahrzehnte im Verwaltungsrat. Über 30 Jahre agierte er als Spielleiter und Platzwart. Die weiteren Ehrungen:
Verdienstnadel in Gold mit großem Kranz: Hans Grasser und Erwin Roppelt;
Verdienstnadel in Gold: Hermine Endt;
Verdienstnadel in Silber mit Gold: Helmut Amon;
Verdienstnadel in Silber: Martin Distler. erl