Wagenhäuser betonte in seiner Vorstellung, wie wichtig es für die betroffenen Familien sei, ein Zeichen zu setzen damit Eltern eine Möglichkeit finden, den Verlust ihrer Kinder zu beklagen und einen Platz zum Gedenken zu haben.

Oft totgeschwiegen

Mindestens genauso wichtig, argumentierte Wagenhäuser, sei dieser Platz auch für ältere Frauen, da dieses Thema früher oft totgeschwiegen wurde. Die Säule soll als reiner Gedenkplatz dienen, Beisetzungen finden dort keine statt. Der Limbacher Bildhauer Michael Scholl sah die Gedenkstätte als einen Ort der Gemeinschaft an dem betroffene Eltern ihre Trauer zum Ausdruck bringen können.
Entstehen könnte die Säule an dem freien Platz an der mainseitigen Friedhofsmauer. Die 2,50 Meter hohe Säule könnte aus farbigem Sandstein gefertigt werden und ihren Abschluss mit einem großen Stern aus Marmor finden.