Schlüsselfeld — Die Entscheidung über den Bauantrag auf Erweiterung des bestehenden Fahrzeugabstellplatzes am Ortsausgang von Elsendorf haben die Schlüsselfelder Stadträte bis zur nächsten Sitzung zurückgestellt. Eigentümerin Ines Al Ssayrafi aus Hiltmannsdorf möchte die Abstellfläche in Richtung Wohnbebauung erweitern.
Dazu hatten die Schlüsselfelder Räte bereits im Dezember vergangenen Jahres ihr Einvernehmen verweigert. Worauf das Landratsamt festgestellt hatte, dass das Vorhaben zulässig sei, und die Stadt zu einer neuen Beschlussfassung aufgefordert hatte.


Landratsamt soll prüfen

In seiner jüngsten Sitzung vertrat das Ratsgremium jedoch die Meinung, das Landratsamt solle zunächst einmal die derzeitige Nutzung überprüfen. Die alten Fahrzeuge, Lastkraftwagen und Busse stünden auf teilweise unbefestigten Flächen ohne die dafür notwendigen Vorkehrungen wie beispielsweise Ölabscheider.
Nach der Meinung der Stadtväter vermittelt der Abstellplatz vielmehr den Eindruck eines "Fahrzeugfriedhofs". Zunächst war der Abstellplatz nach den Worten des Schlüsselfelder Bürgermeisters Johannes Krapp (CSU) "überschaubar". Vor allem sei man davon ausgegangen, dass es sich um eine Art "Zwischenlager" handle.
Dieser Meinung sind die Räte inzwischen offensichtlich nicht mehr. Nun hoffen sie, dass sich das Landratsamt bis zur nächsten Sitzung vor Ort ein Bild macht.