Natürlich ist die Musik das Wichtigste, also die über 75 Konzerte von Musikern aus aller Welt, die in den kommenden Tagen in und um Bamberg stattfinden werden. Aber man stelle sich einmal das Erlebnis vor, wenn die Kulisse ebenso großartig ist wie die Musik. Die Möglichkeit dazu bieten acht Gemeinden im Landkreis Bamberg während des zwölften Blues- und Jazzfestivals. Mit dabei sein werden unter anderem Gundelsheim, Strullendorf und Buttenheim.
Dabei geht es musikalisch genauso vielseitig zu wie in der Stadt. Den Anfang am heutigen Freitag um 18 Uhr wird "Roger n'4licia" in Oberhaid machen. Dort, in den Weinbergen, wo vor 200 Jahren die Unterhaider ihr Bier in den Felsenkellern lagerten, werden der Berliner Roger Sitter und die Amerikanerin Felicia Peters ihre akustischen Coverversionen starker Frauen wie etwa Janis Joplin, Alanis Morissette oder Amy Winehouse präsentieren, während Bier, Wein und andere regionale Produkte aus der direkten Umgebung zum Verzehr angeboten werden.
In Baunach gibt es ein Kontrastprogramm. Freitag- und Samstagabend, 3. und 4. August, wird es mit "Christine Set The Scene" und "Two in Tune" im historischen Garten des fürstbischöflichen Jagdschlosses Musik von Rang geben. Heute lockeren Pop und Jazz und am Samstag mit Leo Spangel am Klavier und Jürgen Fritz mit Gitarre und Gesang lokale Größen, die eine Mischung aus Funk und Rock im Repertoire haben. Bekannt sind die beiden aus ihrer Arbeit mit der Bamberger Band "Gordian Knot". Bis 24 Uhr hat die Gastronomie geöffnet.


Bodenständiges im Café

Aber bereits am Sonntagmorgen um 10 Uhr geht es im Bike-Café Messingschlager weniger adelig, aber umso bodenständiger weiter. Dann spielt Tony Bulluck, ein ganz Großer des Blues und in Bamberg schon ein alter Bekannter, zum reichhaltigen Frühstücksbuffet auf. Um 17 Uhr gibt es dann das Beste, was der Jazz zu bieten hat, vom Quartett "Jazz Colors Bamberg" im Gundelsheimer Bürgerpark zu hören.
Wem Tony Bullock am Sonntag zu früh spielt, bekommt am Abend in der Kirche St. Josef in Gaustadt erneut die Möglichkeit, ihn zu erleben. Das verspricht ein intimes und intensives Konzert, wie es auf einer herkömmlichen Bühne kaum möglich wäre.
Ähnlich außergewöhnlich wird es auch am darauffolgenden Wochenende. Denn auch die St.-Matthäus-Kirche in Gaustadt ist mit dabei. Am 11. August spielt die erst neunzehnjährige "Alexandra aus Kassel", bekannt aus "The Voice Kids" und schon mit allen musischen Wassern gewaschen, zum Jazzfrühschoppen auf der Kirchenwiese.
Ein optischer Höhepunkt wird sicherlich das Schloss Sassanfahrt bieten, das an zwei Tagen seine Tore für Blues und Jazz öffnen wird. In gräflichem Ambiente wird das "Quartetto Vierklang" am Donnerstag, 9. August, luftigen Bossa Nova und Jazzklassiker zur Abkühlung spielen.
Am Freitag gibt es dann eine Mischung aus Jazz, Blues und Swing in klassischem Big-Band-Sound von "X-Brass" um 17.30 Uhr und zwei Stunden später von "Otto's Swing & Blues Band". Wer Otto und seine Band verpasst, hat am Tag darauf noch Gelegenheit, ihn zu erleben. Dann spielt er auf der Almrauschhütte Amlingstadt bei Strullendorf.
Abwechslungsreicher könnten die Spielorte also kaum sein. Mit dabei sind ebenso die hohen Häuser wie die einfachen. Etwa das Gasthaus "Zum Wirt" Stappenbach in Burgebrach, wo "Chat Noir" ihren akustischen Gypsy-Swing zum Besten geben werden. Oder vor dem Bürgerhaus, wo "Rickbop and The Hurricanes" mit ihrer rasanten Variante vom Rock 'n' Roll der Fifties die Zuschauer zum Tanzen bringen.


Country mit Kalb

Etwas ruhiger wird es mit Wolfgang Kalb. Die Marktstraße in Buttenheim ist wohl der ideale Ort für seine akustischen Blues- und Countryballaden, seine Ragtimes und Gospelsongs. Die ausgewählten Lieder spielt er auf seine eigene Weise nach und schreckt auch nicht davor zurück, sie nach eigenem Belieben textlich oder musikalisch zu verändern. So entstehen persönliche Songs, die man anders vielleicht bereits gehört, aber noch nicht so einzigartig vorgetragen bekommen hat.
Dazu trägt aber auch immer die Kulisse bei, die im Bamberger Landkreis sicherlich einzigartig ist. Sie lädt zum Träumen und Schwelgen ein, oder zum Feiern und Tanzen. Das zu erreichen, ist die Aufgabe der Musik.