Ein Renault Kangoo mit Elektroantrieb erweitert den Fuhrpark der Stadt Kulmbach. Besonders für Fahrten innerhalb des Stadtgebietes mit ständigem Stop-and-Go sind die strombetriebenen Personenwagen nicht nur für Privatleute
eine Option zu den herkömmlichen Antrieben. Auch Unternehmen, Behörden und Institutionen setzen vermehrt auf E-Mobilität bei ihren Nutzfahrzeugen - so wie die Stadt Kulmbach.
"Unsere verschiedenen Abteilungen sind natürlich auch im Außendienst unterwegs - unter anderem unser Bauamt bei Baustellenterminen in und um Kulmbach, unsere Zentralen Dienste für unterschiedliche Besorgungen oder unsere EDV, wenn es zum Beispiel um Wartungsarbeiten in der Bücherei geht. Besonders auf solchen Kurzstrecken und im Stadtverkehr sind E-Autos eine gute Alternative zum Diesel oder Benziner. Auch unsere Stadtwerke nutzen bereits ein Elektrofahrzeug und haben gute Erfahrungen damit gemacht", erklärte Oberbürgermeister Henry Schramm.
Der elektrische Transporter läuft zu 100 Prozent mit Ökostrom aus regenerativen Quellen von den Stadtwerken Kulmbach.