Kunden der Sparkasse Bamberg können ab sofort auch ihre Girocard für einfache, sichere und vertrauliche Zahlungen mit Apple Pay im Handel benutzen. Die rund 46 Millionen Sparkassen-Cards können in der Wallet App hinzugefügt und an über 756 000 kontaktlos-fähigen Kartenzahlungsterminals eingesetzt werden, teilt das Kreditinstitut mit.

Für den Sercive halten die Kunden ihr iPhone oder ihre Apple Watch einfach nah an das Kartenterminal. Sie müssen weder ihre Sparkassen-Card aus der Hand geben, noch ihre Pin am Terminal eingeben oder mit Bargeld hantieren. Jeder Kauf mit Apple Pay sei sicher, denn die Authentifizierung erfolgt über Face ID (Gesichtserkennung), Touch ID (Fingerabdruck) oder Gerätecode sowie mit einem einmaligen dynamischen Sicherheitscode.

Den Angaben zufolge wurden im Jahr 2019 66,5 Prozent des bargeldlos bezahlten Einzelhandelsumsatzes über das Girocard-System abgewickelt. Damit sei Girocard das mit Abstand führende, bargeldlose Zahlverfahren in Deutschland.

Kunden können mit ihrem iPhone und ihrer Apple Watch bei Discountern, in Geschäften, Apotheken, Taxis, Restaurants, Coffee-Shops, an Verkaufsautomaten und vielen weiteren Orten mit Apple Pay und der Girocard bezahlen. Vor allem können Sparkassen-Kunden nun auch dort mit Apple Pay bezahlen, wo ausschließlich auf die Akzeptanz der Girocard gesetzt wird, berichtet die Sparkassse. red