Heiße Dulle haben sich die Fußballer in der zweiten Runde des Toto-Pokals im Kreis Coburg/Lichtenfels geliefert.

TSV Scherneck -
SV Heilgersdorf n. E. 8:6

Bereits vor dem Wechsel fielen die Tore wie reife Früchte. Dreimal lagen die Gastgeber vorn, doch glich der Kreisligist aus Heilgersdorf immer wieder aus. Nach der Pause steckten die Mannschaften wegen der enormen Temperaturen etwas zurück. Erstmals gelang dem SVH in der 49. Minute die Führung, doch glich Sandro Fichtner, dem drei Treffer gelangen, aus. Den vierten Treffer besorgte für den TSV Niklas Trommer. Für den SVH trafen auch Christian Schmidt dreimal und einmal Sebastian Steiner.
Spfr. Unterpreppach -
TSV Staffelstein n. E. 2:4
Lange lief die Partie ausgeglichen. In der 78. Minute fiel dann doch die Unterpreppacher Führung durch Joseph Weiß, die die Gäste zwei Minuten später durch Julian Kratzyk egalisierten. Im Strafstoßschießen zeigte sich der TSV etwas abgezockter.
DJKTSV Rödental -
TSVfB Krecktal 0:1
Mühe hatte der Kreisligist, um die zweite Runde zu überstehen. Die Gastgeber zeigten von Beginn an viel Einsatzbereitschaft und glichen die spielerischen Vorteile der Gäste weitgehend aus. Das goldene Tor gelang Ricardo Hopf in der 37. Minute.
TSV Pfarrweisach -
TSG Niederfüllbach 4:2
Einen offenen Schlagabtausch lieferten sich die beiden Kreisligisten in den ersten 30 Minuten, als es mehr als einmal in den Strafräumen lichterloh brannte. Der Vizemeister traf in der 3. Minute durch Simon Cholewa und erhöhte in der 17. Minute durch Daniel Schneidawind per Strafstoß auf 2:0, während Julian Stöhr in der 25. Minute mit dem 3:0 erst einmal für klare Verhältnisse sorgte. In der 30. Minute verkürzte Florian Rothhaug, während Sebastian Pirsch kurz vor der Pause zum 3:2 traf. Nach Wiederbeginn verflachte die Partie jedoch über weite Strecken, zumal die Hitze nun ihren Tribut forderte. Als die Gäste in der Schlussphase nur noch nach vorn spielten, brachte Florian Pecht in der 90. Minute noch das 4:2 an. di