Der deutsche "Diversity Day" setzt sich für ein erfolgreiches Miteinander in einer vielfältigen Gesellschaft ein. Unter dem Motto "Menschen(s)kinder - DIVERSITY schreiben wir groß" organisierten und betreuten nun schon im dritten Jahr mehrere junge Nachwuchskräfte der Firma Siemens in Erlangen ein Sport- und Spielfest für knapp 600 Kinder.
Siemens-Mitarbeiterkinder stellten sich gemeinsam mit Kindern der Georg-Zahn-Schule, der Lebenshilfe sowie Flüchtlingskindern aus lokalen Unterkünften spannenden Herausforderungen und sportlichen Aktivitäten wie Kistenklettern, Basketball und Balancieren auf der Slackline auf dem Gelände der Sport- und Freizeitanlage des Unternehmens in der Komotauerstraße.
"Hier war für jedes Kind etwas dabei", sagte Manuela Knaak, eine der jungen Organisatorinnen des Siemens-Nachwuchskreises Erlangen-Mitte. Unterstützt wurde das Organisationsteam bei den Aktionen von Auszubildenden und Flüchtlingspraktikanten der Siemens AG sowie vom Arbeitskreis Gesundheit des Standorts Erlangen-Mitte. Erlangens Oberbürgermeister Florian Janik (SPD) eröffnete das Sport- und Spielefest gemeinsam mit Claus-Jürgen Wais, Personalleiter Siemens Erlangen, und der Siemens-Betriebsratsvorsitzenden Erlangen-Mitte, Sigrid Heitkamp. red