Die Schachabteilung des FSV Großenseebach veranstaltet in der kommenden Woche zum inzwischen 29. Mal das Seebach-Open. Ab Fronleichnam, 31. Mai, bis 3. Juni geht es an den Brettern hoch her. Das Turnier wird in sieben Runden beschleunigtem Schweizer System mit Auswertung der deutschen Wertungszahl (DWZ) über die Bühne gehen. Anmeldungen werden noch bis Donnerstag, 10 Uhr, entgegengenommen. Zu diesem Zeitpunkt müssen auch alle Teilnehmer anwesend sein.


Analysieren und selbst spielen

"Das Seebach-Open zeichnet sich durch gute Spielbedingungen aus und soll für den Schachsport werben. Wer sich für Schach interessiert, sollte mitspielen oder vorbeischauen", sagt Abteilungsleiter Bernd Borel. Während des Turniers gebe es Gelegenheit, das königliche Spiel kennenzulernen. Analyse- und Spielmöglichkeiten gebe es in der Grundschulaula und in der Gaststätte "Im Winkel".
"Während der Kämpfe sollte mit Rücksicht auf die Spieler in der Halle jedoch absolute Ruhe herrschen. Mobiltelefone und andere Kommunikationsmittel sind während des Turniers tabu", sagt Borel. Weitere Informationen zum Turnier gibt es unter www.seebach-open.de im Internet. bebo