Über eine noch nie dagewesene Attraktion zum Auftakt der Badesaison durften sich die vor allem jungen Besucher des Forchheimer Königsbades freuen: Schnupper-Segeln und Surfen im Freibad.
Wie geht das? Da gibt es einerseits eine pfiffige Crew junger Männer, die Jugendabteilung der Marinekameradschaft Forchheim unter der Leitung von Peter Schulte, die ihre Begeisterung für das Wasser und den Seesport auch einmal mit anderen jungen Leuten erleben wollten. Dann gibt es die aufgeschlossene Leitung des Königsbades, Peter Lutz, die es ermöglichte, diese trendige Idee umzusetzen.
Also wurden vier Segelboote und drei Segel-Surfbretter klargemacht und ins Bad transportiert. Über 100 Kinder standen im Laufe des Nachmittags Schlange, um dieses besondere Erlebnis zu genießen. Parallel dazu konnte man sich an der Knotenbahn an seemännischen Knoten versuchen.
Auf großes Interesse stieß auch ein Quiz rund um das Thema Schiff. Gekrönt wurde das Spektakel zum Abschluss mit einer kleinen Bootsregatta und den hart beziehungsweise nass erkämpften Siegerurkunden.
Das nächste Ereignis für Kinder bietet die Marinejugend am 19. Mai mit einer biologischen Exkursion an. Wer Lust auf Seesportaktivitäten hat, ist willkommen bei der Marinekameradschaft Forchheim auf der Schleuseninsel.
Das nächste große Familienfest, der "Tag des Meeres" findet am 3. Juni statt.
Irene Braun