Der FC Schweinfurt 05 ist neuer Tabellenführer der Fußball-Regionalliga Bayern. Die Mannschaft von Trainer Timo Wenzel setzte sich mit 4:0 gegen die SpVgg Oberfranken Bayreuth durch. Mit der optimalen Ausbeute von neun Punkten aus drei Spielen verdrängt Schweinfurt den bisherigen Spitzenreiter, die U 23 des FC Bayern München, von der Tabellenspitze.

FC Schweinfurt 05 -
SpVgg Bayreuth 4:0

Die Elf von Trainer Timo Wenzel gewann am dritten Spieltag vor 2.217 Zuschauern mit 4:0 gegen die SpVgg Bayreuth. In der Neuauflage des Endspiels um den Bayerischen Landespokal im Mai (3:1) siegten die Schweinfurter dank der Tore von Nicolas Görtler (3.), Christopher Kracun (26.) und Matthias Strohmaier (55.) und Adam Jabiri (68., Foulelfmeter). Auf Seiten von Bayreuth musste Johannes Golla wegen wiederholten Foulspiels mit Gelb-Rot vom Feld (88.).
"Das frühe Tor hat uns sicher in die Karten gespielt. Im ersten Durchgang war ich nicht zufrieden. Bayreuth war phasenweise besser als wir. In der zweiten Halbzeit hat die Mannschaft gezeigt, welches Potenzial sie hat," sagte Trainer Wenzel. Sein Bayreuther Amtskollege Josef Albersinger sagte: "Den Unterschied zwischen den beiden Teams hat man gesehen. Schweinfurt hat defensiv deutlich besser gestanden." red