Wegen eines vermeintlichen Schnäppchens hat sich ein 51-jähriger Serbe eine Anzeige wegen Hehlerei eingehandelt. Vor zwei Jahren erwarb er gemäß eigenem Bekunden auf einem Flohmarkt in Köln ein hochwertiges Smartphone zu einem sehr günstigen Kaufpreis. Am Mittwochvormittag wurde ihm das Schnäppchen zum Verhängnis. Er befand sich mit seinem Transporter auf dem Weg in Richtung Balkan, als er gegen 10 Uhr von einer Streife der Erlanger Verkehrspolizei in der Rastanlage Aurach-Süd angehalten und kontrolliert wurde. Sein Smartphone hatte er sich mit einer Halterung an das Armaturenbrett geheftet und als Navigationsgerät benutzt. Bei der Überprüfung des Handys zeigte sich, dass es vor zwei Jahren in Köln gestohlen worden war. Das Diebesgut wurde ersatzlos sichergestellt und der Serbe angezeigt.