Am Mittwochnachmittag rückten mehrere Einsatzkräfte zu einem Scheunenbrand bei Pferdsfeld, Gemeinde Ebensfeld, aus. Ein Großaufgebot an Feuerwehren, Polizei und Rettungswagen sammelte sich in der Ortschaft, die schmalen Straßen wurden zunehmend von den Fahrzeugen blockiert. Ein Teil der Einsatzkräfte konnte über die Flurwege zur Brandstelle fahren. Dort versuchten sie, die Scheune, in der sich Heuballen befanden, zu löschen, bevor das Feuer auf diese und auf trockene Sträucher im direkten Umfeld übergriff. Der Brand konnte trotz schnellem Reagieren der Feuerwehr nicht mehr rechtzeitig gelöscht werden - das Dach und die Balken stürzten schließlich ein. Genauere Angaben zur Brandursache und zum entstandenen Schaden konnten bisher nicht gemacht werden. Für die Bad Staffelsteiner Feuerwehr war das bereits der vierte Einsatz innerhalb von sechs Stunden. Zuvor löschten sie einen Pkw-Brand auf der A73, Anschlussstelle Kurzzentrum, leisteten erste Hilfe nach einem Fahrradsturz am Staffelberg und retteten eine Person mittels einer Drehleiter in Bad Staffelstein. ju