Wiederholt wurden der Erlanger Polizei in der Nacht zum Mittwoch Ruhestörungen in einem Mehrfamilienhaus im Stadtosten mitgeteilt. Dort feierte eine Frau Geburtstag mit Freunden. Vorhergehende Anweisungen, den störenden Lärm zu unterlassen, blieben von den Feiernden unbeachtet. Um die Ruhe im Anwesen wieder herzustellen, mussten den Gästen Platzverweise ausgesprochen werden. Die Personen wurden aufgefordert, nach Hause zu gehen. Ein 36-Jähriger widersetzte sich vehement den Anweisungen der Polizisten. Der Mann schrie lautstark umher und weigerte sich, das Mehrparteienhaus zu verlassen. Der Mann musste die Nacht in einer Polizeizelle verbringen. Im Verlauf des Einsatzes beleidigte der 36-Jährige gleich mehrere Polizeibeamte mit wüsten Beschimpfungen. Ein Polizist wurde zudem verbal bedroht. Zu einem Alkoholtest war der Mann nicht bereit. Der Renitente wurde am Morgen aus dem Polizeigewahrsam entlassen.