Die neue Bürgerinitiative "Stoppt die Lärmbelästigung durch die Motorradraserei" in Ebermannstadt hat sich "als reine Anwohner-Initiative ohne politischen Hintergrund gegründet". Darauf weist Christoph Berger, einer der Vertreter der Bürgerinitiative hin.
In der Pressemitteilung des Landratsamtes Forchheim über ein Treffen von Behördenvertretern und Anwohnern wegen der Lärmbelästigungen auf der Straße zwischen Ebermannstadt und Burg Feuerstein hatte der FT bei Berger den Zusatz Neue Liste Ebermannstadt (NLE) ergänzt, in der Berger Beisitzer ist. In der Bürgerinitiative jedoch seien er wie alle anderen nur als Anwohner aktiv. red