Auf der Staatsstraße 2294 von Gauaschach in Richtung Lager musste am Dienstagmorgen ein Audi-Fahrer im Bereich einer Linkskurve einem Reh ausweichen. Dadurch geriet er auf den rechten Seitenstreifen, überfuhr ein Verkehrszeichen und kam schließlich im Straßengraben zum Stehen. Am Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Der Fahrer blieb unverletzt. Am frühen Dienstagmorgen kreuzte zwischen Untererthal und Obererthal ein Reh die Fahrbahn. Der VW-Fahrer konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern und erwischte das Reh frontal. Anschließend flüchtete das Tier. Da eine Verletzung des Rehes nicht ausgeschlossen werden konnte, wurde der Jagdpächter zur Nachsuche verständigt. pol