2400 Euro Einnahmen des Weihnachtsmarktes der Realschule Ebermannstadt wurden an den Wünschewagen übergeben. Kurz vor Weihnachten veranstaltete die Realschule Ebermannstadt zum zweiten Mal einen Weihnachtsmarkt mit Konzert.

Neben der musikalischen Unterhaltung wurden viele verschiedene Waren zum Verkauf angeboten. Von den obligatorischen fränkischen Bratwürsten, über Punsch und Glühwein bis zu frischen Waffeln, Crêpes, liebevoll gestaltetem Gebäck und selbst gebastelter Dekoration konnten die Besucher alles, was das vorweihnachtliche Herz begehrt, erwerben.

Nachdem alle Kosten abgerechnet waren, durften die beteiligten Schüler einen Teil des Erlöses für eine Klassenveranstaltung behalten, der Großteil von 2 400 Euro konnte nun an das Projekt "Wünschewagen" des Arbeiter-Samariter-Bunds Forchheim gespendet werden. Das Spezialfahrzeug "Wünschewagen" wurde am Weihnachtsmarkt bereits den Schülerinnen, Schülern, Eltern und interessierten Besuchern von engagierten Mitarbeitern vorgestellt. red