Die nächste öffentliche Sitzung des Gemeinderats Rauhenebrach findet am Dienstag, 8. September, um 19.30 Uhr in der Aula der Grundschule in Untersteinbach statt. Dabei geht es um das Nachrücken des Listennachfolgers des zurückgetretenen Gemeinderatsmitglieds Alexander Leicht (CSU). Anschließend beschäftigen sich die Räte mit Ortssprechern aus Fabrikschleichach, Karbach und Obersteinbach. Zudem sollen kommunale Senioren- und Behindertenbeauftragte bestellt werden. Weitere Punkte der Tagesordnung sind Bauanträge, der Sachstand bei der Deponie Prölsdorf, Beauftragte für die Allianz Lebensregion-Plus sowie die Kostenerhöhung Südwasser für die Klärschlammentsorgung. Zudem befassen sich die Räte mit dem Ausbau der Gigabit-Infrastruktur in Rauhenebrach sowie mit den Förderprogrammen "Digitales Klassenzimmer", "Digitalpakt Schule" und "Sonderbudget Leihgeräte" im Rahmen der Digitalisierung der Grundschule. Ferner geht es um die Alte Schule Falsbrunn. Diesbezüglich soll eine Kostenvereinbarung mit dem Amt für Ländliche Entwicklung in Würzburg abgeschlossen werden. Sonstige Informationen, Fragen aus dem Gemeinderat und die Herausnahme einer Fläche aus dem Landschaftsschutzgebiet Naturpark Steigerwald in der Gemarkung Fabrikschleichach sind weitere Punkte. red