"Hephata" ist ein Zitat aus der Bibel und bedeutet übersetzt "Öffne Dich". Genau das tut das Seniorenzentrum Hephata, das die Diakonie Bamberg-Forchheim in Aschbach betreibt, immer wieder: Mit den unterschiedlichsten Veranstaltungen holt das Team Gäste ins Haus. "Ein besonderes Highlight in letzter Zeit war mit Sicherheit der Besuch der mobilen Marionettenbühne", berichtet Andrea Ortner, Leiterin des Sozialdienstes im "Hephata". Der Puppenspieler Gernot Hildebrand war einen kompletten Tag im Aschbacher Seniorenzentrum und in der dortigen Tagespflege unterwegs und begeisterte Bewohner, Tagespflegegäste, Angehörige und Mitarbeitende gleichermaßen. "Vor Beginn und Ende seiner Vorstellungen machte er Musik und sang altbekannte Lieder. Die Bewohner sangen natürlich gleich mit.
Den Kontakt zur den Bewohnern stellte Herr Hildebrand her, indem er mit den Puppen die Menschen ganz nah besuchte. Es war wirklich schön zu sehen, wie positiv besonders die an Demenz erkrankten Gäste der Tagespflege auf das Spiel reagiert haben", freut sich Andrea Ortner. Nicht nur diese Art von Besuchen macht die Tagespflege zu einem Ort, an dem sich Menschen begegnen. "Wer zu Hause gepflegt wird, hat oft nur noch wenig Kontakte. In der Tagespflege kommen die Pflegebedürftigen, oft auch an Demenz erkrankten Menschen wieder unter Leute", erklärt Ortner das Konzept.


Kontakt

Mehr Informationen rund um das Thema Tagespflege erhalten Interessierte unter Tel. 09555 8097-100 und bei einem Info-Abend am 12. März um 18 Uhr in der Tagespflege Hephata im Hohner Weg 10 in Aschbach. red