Bei der Jahreshauptversammlung hat die Faschingsgesellschaft Stadtsteinach verdiente Mitglieder geehrt und die Weichen für die neue Session 2023 gestellt. Im voll besetzten Landhotel "Lindenhof" berichtete Präsident Andy Sesselmann von einem Jahr ohne Veranstaltungen und Training. Jetzt freuten sich alle 140 Aktiven mit ihren 17 Trainerinnen darauf, endlich wieder zu starten.

Gardeleiterin Verena Ramming dankte allen Betreuern, dass sie ihre Motivation in schwierigen Zeiten nicht verloren haben.

Elferratssprecher Markus Hempfling berichtet von mehreren Stammtischen.

Schatzmeisterin Heike Geier legte geordnete Finanzen vor.

Die Neuwahlen brachten folgendes Ergebnis: Präsident Andy Sesselmann, 1. Vorsitzender Hansi Hümmer, 2. Vorsitzender Uwe Ehrhardt, Dritter Vorsitzender Ronald Geier, Schatzmeisterin Heike Geier. Neu gewählt wurde Saskia Matysiak als Gardeleiterin. Elferratssprecher ist Markus Hempfling, Zeremonienmeister Heiko Tautermann und Schriftführerin ist Simone Tautermann. Die Kassenprüfung bleibt weiterhin bei Steffi Kühn und Georg Stöckel.

Die Ehrungen verdienter Mitglieder führte Bezirkspräsident Norbert Greger durch. Den höchsten Orden des Fastnachtsverbands Franken, den Till in Silber, erhielt Andy Sesselmann, der die Faschingsgesellschaft seit 13 Jahren leitet. Den Verdienstorden bekam Schatzmeisterin Heike Geier. Die Ehrennadel in Gold wurde Heiko Tautermann, Markus Hempfling. Georg Stöckel und Georg Ott zuteil, die Ehrennadel in Silber Heiko Weimann, Michael Sünkel und Marcel Ott.

Bürgermeister Roland Wolfrum bedankte für die sehr gute Zusammenarbeit zwischen der Stadt und der Faschingegesellschaft. kpw