Dass Hegel ein Jahr lang in Bamberg gelebt hat, wissen alle, die schon mal am "Haus zum Krebs", Pfahlplätzchen 1, vorbeigegangen sind. Aber dass auch die Ärztin Hildegard von Bingen eine Verbindung nach Bamberg hat, ist kaum bekannt. Von ihr und weiteren Philosophen erzählt Andreas Reuß, Stadtrat der GAL, bei seinem Rundgang auf dem stadtphilosophischen Lehrpfad, der auch zu Meditationsgärten führt. Der Rundgang dauert 90 Minuten und findet am Sonntag, 19. August, ab 15 Uhr statt. Treffpunkt ist die Karmelitenkirche. red