Die "Handy-Aktion Bayern " macht auf die sozialen und ökologischen Auswirkungen der Handyproduktion aufmerksam und zeigt nachhaltige Handlungsalternativen auf. Gebrauchte Handys werden gesammelt, Daten fachgerecht durch die Telekom gelöscht und die wertvollen Metalle einer Wiederverwertung zugunsten von Mission "Eine Welt" zugeführt. Sammelboxen stehen unter anderem im Veit-vom-Berg-Haus in Großenseebach und in der Pfarrscheune in Kairlindach, teilt die Pfarrgemeinde mit. red