Wer meinte, dass bei der Abschlussfeier der SG Pfaffendorf nach dem Abstieg aus der A-Klasse Schweinfurt 6 Untergangsstimmung herrsche, hatte sich getäuscht.
Die Verletzungsmisere dominierte die Saison. Gegen Ende kehrten einige Spieler zurück, trotz der Aufholjagd fehlte ein Punkt zum Klassenerhalt. Die Torjägerkanone ging an Nikolai Klebrig. Als wertvollste Spieler der Mannschaft wurden die Brüder Fabian und Jens Schüll gekürt. Der Vorsitzende Reinhold Klein stellte zwei Neuzugänge vor: Daniel Reuß kommt als Spielertrainer vom TSV Burgpreppach, beneso wie Felix Hömer. di