Normalerweise spielt die fränkische Partyband "Die Dochrinna" auf Kirchweihen, Hochzeiten oder sonstigen Veranstaltungen. Doch wegen der Infektionsgefahr durch das Coronavirus wurde alles abgesagt. Da haben sich die Musiker wohl gedacht: Gehen wir doch mal zu denen, die von der Pandemie besonders betroffen sind, und machen ihnen eine Freude! So kam es, dass die in Hirschaid beheimatete Gruppe vor dem Sozialzentrum der Arbeiterwohlfahrt (Awo) in Redwitz auftrat und den Senioren dort eine große Freude machte. Zudem noch kostenlos.

Unverhoffte Abwechslung

Ganz unverhofft standen kürzlich drei Musiker der "Dochrinna" auf der Wiese der Anlage und gaben auf Trompete, Gitarre und Akkordeon Bierzeltmusik, aber auch klassische Stücke und Fränkisches zum Besten. Da war richtig was los, die Bewohner standen an den Fenstern, winkten und sangen mit. Es war eine sehr willkommene Abwechslung für alle in diesen Tagen. Das Resüme lautete unisono: "Schö war's!" Katharina Mechtold