Am Pfingstmontag, 21. Mai, lädt der Orgelförderverein Ebrach zu einem Konzertnachmittag in die ehemalige Klosterkirche. Es werden alle drei historischen Barockorgeln der Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt erklingen. Die Besucher können sich ab 17 Uhr vom Klang der Instrumente des berühmten Orgelbauers Johann Christian Köhler überzeugen. An den Orgeln spielen die Studierenden der Orgelklasse von Professor Christoph Bossert von der Musikhochschule Würzburg. Zu den Interpreten gehören Rudolf W. Haidu, Brunó Kaposi, Leonard Klimpke, Jonas Pluhatsch, Markus Ritzel und Marcel Väth. An der Hauptorgel und an den beiden Chororgeln werden klassische Werke von Johann Sebastian Bach, Max Reger und Giovanni Gabrieli gespielt. Abgerundet wird das hochkarätige Programm mit Stücken von Johann Ulrich Steigleder, Salamone Rossi und Nicolas de Grigny. Der Eintritt zum Konzert ist frei, Spenden zum Erhalt der historischen Orgeln sind erbeten. red