Ein 43-jähriger Mann war am Montagmorgen in einem Einkaufsmarkt in der Meininger Straße unterwegs, um sich offenbar sein Mittagessen zu beschaffen, teilt die Polizei am Dienstag mit. Er nahm ein tiefgefrorenes Hähnchen und steckte es ein, dann nahm er sich Tabak aus einem Regal und wollte mit den Sachen das Geschäft verlassen. Bargeld hatte er sowieso nicht dabei, außerdem trug er keine Gesichtsmaske. Er wurde von einem Beschäftigten angehalten und mit ins Büro genommen. Als die Polizei kam, holte er einen verschmutzten Nasen- und Mundschutz heraus und band sich diesen um. Als die Personalien des 43-Jährigen überprüft wurden, stellte sich heraus, dass er umgezogen war, und dies ebenfalls nicht gemeldet hatte. Er wird nun wegen drei Verstößen angezeigt. Während der ganzen Zeit zeigte sich der Mann überaus provozierend und unkooperativ. pol