Durch das fehlende Licht am Rad fiel er erst auf: Ein 30-jähriger Fahrradfahrer wurde am Samstagmorgen gegen 4 Uhr aufgrund seiner fehlenden Beleuchtung am Fahrrad zu einer Kontrolle angehalten. Da der Zweiradlenker beim Stehen schwankte und stark nach Alkohol roch, stand ein Atemalkoholtest an. Dieser Test ergab einen Wert von 1,86 Promille. Somit wurde eine Blutentnahme angeordnet. Auf den Fahrradfahrer kommt ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr zu.