848 Unterstützungsunterschriften werden für den Bezirkstagswahlantritt der ÖDP am 14. Oktober benötigt, 1326 Unterstützungsunterschriften haben die Mitglieder in Oberfranken für ihre reine Frauenliste gesammelt. "Eine wirklich komfortable Reserve", meint Thomas Büchner (ÖDP), Stadtrat in Neustadt, Kreisrat im Landkreis Coburg und Beisitzer im Landesvorstand der ÖDP Bayern in einer Pressemitteilung.
Am 1. August wurden 1326 Unterstützungsunterschriften bei der Regierung eingereicht, davon wurden 1180 akzeptiert, "also steht der endgültige Zulassung zur Bezirkstagswahl im Wahlkreisausschuss am 17. August um 9 Uhr in Bayreuth nichts mehr im Wege", so Büchner.


"In fester Männerhand"

Aber warum sind nur Frauen auf der ÖDP-Liste für den Bezirkstag? Büchner: "Der Bezirk ist aktuell in fester Männerhand, bei 17 Bezirksräten sind gerade mal drei Damen dabei. Wir wollen dem Wähler die Möglichkeit geben, am Wahltag zur Verstärkung der Damen im Bezirkstag beizutragen. Mit Simone Wohnig, die sich beim Bürgerbegehren gegen den Verkehrslandeplatz Meeder/Neida äußerst engagiert hat, haben wir eine kompetente Spitzenkandidatin für Oberfranken gesetzt und hoffen, dass ihr Einsatz für die Region bei der Wahl belohnt wird." red