In seinem Ausblick auf die anstehenden Aufgaben verwies Bürgermeister Michael Bergrab (ÜPL) in der konstituierenden Gemeinderatssitzung auf die laufende Dorferneuerung in Lisberg (Himmelsleiter, Revitalisierung des Ortskerns) und den Neubau von Räumlichkeiten für das MVZ in Trabelsdorf. Ein umfangreiches Arbeitspensum liege für die nächsten sechs Jahre auf, auch wenn die Coronakrise und deren Auswirkungen bis in die Gemeinde Lisberg zu spüren sein würden. Welche Folgen die Coronakrise für die Gemeinde konkret bedeuten, sei noch nicht absehbar.

Bergrab vereidigte die neuen Gemeinderatsmitglieder Katharina Bauer (ÜPL), Andreas Beck (CSU), Ferdinand Grimmer (ÜPL), Christian Menz (ÜPL), Herbert Menz (CSU), Georg Sennefelder (ÜPL). Mit den sechs neuen Gemeinderatsmitgliedern wird die Hälfte der Sitze im Gemeinderat neu besetzt.

Zum Zweiten Bürgermeister wurde Norbert Reichl (ÜPL) gewählt, zum weiteren Stellvertreter Bernhard Lösel (CSU).

Nach der Beschlussfassung zum Erlass der Satzung zur Regelung von Fragen des örtlichen

Gemeindeverfassungsrechts, in der zum Beispiel auch die Ausschüsse und die Entschädigungen geregelt sind, gab sich der Gemeinderat eine Geschäftsordnung. Der Gemeinderat folgte dem Vorschlag des Bürgermeistes, die Stellen des Jugend- und des Seniorenbeauftragten im nächsten Mitteilungsblatt auszuschreiben, um diese wichtigen Aufgaben auf mehreren Schultern verteilen zu können. red