Bevor im Herbst der Umzug in die neue Spielstätte im alten Rathaus bevorsteht, zeigt das Schlosstheater Thurnau zwei letzte Aufführungen an alter Spielstätte im Torwärterhaus im Oberen Markt. Am 10. und 24. Juni jeweils um 17 Uhr läuft nochmals das literarisch-musikalische Programm "Wein, Weib und Goethe".
"Ohne Wein und ohne Weiber hol der Teufel unsre Leiber" - von wem anders als von Johann Wolfgang von Goethe könnte dieser Ausspruch sein. Stimmungsvolle Gedichte, klassische Balladen und prägnante Aphorismen zeigen, dass der große deutsche Dichter bis heute seinen Reiz nicht verloren hat und immer noch zeitgemäß ist.
In einem locker-lustigen Programm widmen sich Birgit Hächl und Wolfgang Krebs dem Weinliebhaber und Damenfreund Goethe und nähern sich dabei behutsam seinem Leben.
Die musikalische Begleitung übernehmen Tom Götz und Martin Köhlerschmidt. Karten unter Telefon 09203/ 9738680 oder per E-Mail: info@schlosstheater-thurnau.de. red