Viele Senioren stehen im Alter vor großen Problemen: Oft sind sie alleinstehend und auf Unterstützung bei der Erledigung von Alltagsdingen angewiesen. Wenn zum Beispiel der Weg zum Einkaufen alleine nicht mehr bewältigt werden kann, das Leitersteigen nicht mehr gelingt, um die Gardinen abzunehmen, wenn Unterstützung beim Ausfüllen von Anträgen erforderlich ist oder auch bei vielen andern Dingen.
Der Senioren Service der Stadt Coburg möchte Abhilfe schaffen, heißt es in einer Pressemitteilung. Ziel ist es, hilfebedürftigen Senioren persönliche und/oder technische Hilfe zu vermitteln und entsprechende Unterstützung durch aktive ehrenamtliche Frauen und Männer zu ermöglichen.
Personen, die Unterstützung beim Einkaufen, für den Gang zum Arzt oder bei kleineren technischen Hilfen im Haushalt benötigen, setzen sich mit dem Büro Senioren & Ehrenamt der Stadt Coburg, Telefon 09561/89-2575, in Verbindung. Danach erfolgt die Vermittlung mit einem Helfer durch die ehrenamtliche Koordinatorin Brigitte Homburg.
Die Kostenpauschale pro durchgeführtem Einsatz beträgt fünf Euro und wird direkt an den Ehrenamtlichen ausgezahlt. Eventuell anfallende Materialkosten müssen extra bezahlt werden. Arbeiten, die eine fachliche Ausbildung erfordern, sowie pflegerische und hauswirtschaftliche Tätigkeiten sind ausgeschlossen.
Jeden ersten Mittwoch im Monat, von 10 bis 11 Uhr, bietet der Senioren Service zudem eine Sprechstunde im Sozialen Beratungszentrum, Oberer Bürglaß 1, an. Die nächste Sprechstunde findet am Mittwoch, 6. Juni, statt. Weitere Informationen und einen Flyer erhalten Interessierte im Büro Senioren & Ehrenamt der Stadt Coburg unter der Telefonnummer 09561/89-2575. red