Seit dem 1. Februar ist Dr. Hamdan Alhussein neuer Chefarzt für Gynäkologie im Helios St.-Elisabeth-Krankenhaus Bad Kissingen. Zuletzt war er als Oberarzt und Sektionsleiter in einem Klinikum in Mecklenburg-Vorpommern tätig. Spezialgebiet des Facharztes für Gynäkologie und Geburtshilfe sind Erkrankungen der weiblichen Brust einschließlich Brustkrebs. Darüber hinaus beherrscht der 39-Jährige das gesamte Behandlungsspektrum der Frauenheilkunde von Senkungs- und Inkontinenzoperationen bis hin zu Tumoroperationen an den weiblichen Geschlechtsorganen. Neben der stationären Versorgung wird Dr. Alhussein im Medizinischen Versorgungszentrum und damit auch in der ambulanten ärztlichen Versorgung mitwirken.
Klinikgeschäftsführer Daniel Amrein freut sich über den Neuzugang in der Bad Kissinger Klinik: "Mit Dr. Alhussein konnten wir einen ausgewiesenen Brustkrebsspezialisten sowie fachlich breit aufgestellten und sehr engagierten Experten im Bereich der gynäkologischen Chirurgie für unser Krankenhaus und die Bad Kissinger Bevölkerung gewinnen. Ich wünsche ihm einen guten und erfolgreichen Start in unserer Klinik."
Dr. Alhussein ist seit 2007 in Deutschland. Der gebürtige Syrer hat in Aleppo Medizin studiert und seinen Facharzt in einer Frauenklinik mit Brustzentrum in Ostsachsen absolviert. Nach weiteren Klinikstationen, unter anderem in Nordrhein-Westfalen, entschied sich Dr. Alhussein für die Tätigkeit im Helios St.-Elisabeth-Krankenhaus Bad Kissingen.
"Ich freue mich sehr auf Bad Kissingen und die Arbeit in der Klinik. Hier gibt es ausgezeichnete Voraussetzungen, um ein breites Spektrum an gynäkologischen Behandlungen und Operationen auf qualitativ hohem Niveau anzubieten. Aufgrund der vielfältigen medizinischen Fachbereiche bietet sich außerdem die Möglichkeit für einen breiten fachübergreifenden Austausch mit den Kollegen im Haus. Auch auf die Zusammenarbeit mit den niedergelassenen Ärzten freue ich mich sehr", sagt Dr. Alhussein. "Erste Erkundungen von Stadt und Umfeld haben mir zudem gezeigt, dass sich meine Familie hier sehr wohlfühlen wird", so der Vater von zwei Söhnen.


Moderne OP-Verfahren

Im Fachbereich Gynäkologie des Helios St.-Elisabeth-Krankenhauses Bad Kissingen werden alle gut- und bösartigen Erkrankungen der weiblichen Genitalorgane und der Brust mit modernen Operationsverfahren behandelt. Die Spannbreite reicht von den kleineren Eingriffen über die minimalinvasive Chirurgie (Endoskopie) bis hin zur Tumorchirurgie der Brust und den großen Krebsoperationen der weiblichen Genitalorgane. Ein besonderer Schwerpunkt liegt in der Behandlung der Senkungszustände und der weiblichen Inkontinenz mit einem individuellen Therapiekonzept, heißt es in der Mitteilung der Klinik weiter. red