Zwei kommen und zwei gehen. An der Mitwitzer Schule ist das Gleichgewicht der "Bufdi-Kräfte" wieder hergestellt. "Bufdis", also Bundesfreiwilligendienstler, engagieren sich für das Gemeinwohl und werden unter anderem im sozialen, ökologischen und kulturellen Bereich eingesetzt.

Verabschiedet wurden Hanna Ponsel und Lea Eber. Für sie kommen nun Laura Lieb aus Weidhausen und Marius Mühlherr aus Schneckenlohe. Mit dabei auch schon die neue Schulleiterin Evelyn Kohl-Dümlein, die die Nachfolge von Hans Neuberg übernehmen wird. Sie sprach von "großen Fußstapfen" und von einem sehr hoch angelegten Maßstab. "Aber ich werde mein Bestes geben, und für mich sind diese beiden Freiwilligen eine große Bereicherung."

Hans Neuberg bezeichnete seine Nachfolgerin als "würdig", um mit großen Schritten das Erreichte fortzuführen. Lehrerin Petra Thiele seien die Bufdis ans Herz gewachsen, wie sie versichert, und Bürgermeister Oliver Plewa (CSU) bezeichnete sie als "tatkräftige Unterstützung". ml