Für den TTC Wohlbach steht am heutigen Samstag ein weiteres richtungsweisendes Spiel im Kampf um den Klassenerhalt in der 3. Tischtennis-Bundesliga Süd auf dem Programm. Um 18 Uhr empfangen die Wohlbacher den Tabellensiebten Post-SV Mühlhausen II.

TTC Wohlbach -
Post-SV Mühlhausen II

Mit dem Sieg gegen Wöschbach vor zwei Wochen ist der TTC vorübergehend auf den achten Tabellenplatz vorgerückt. Doch nach dem überraschenden 6:2-Erfolg der DJK SpVgg Effeltrich in Leiselheim am vergangenen Wochenende, ist der oberfränkische Konkurrent wieder an den Wohlbachern vorbeigezogen. Für das Ziel Klassenerhalt wäre ein Heimsieg für Vyborny und Co. heute gegen Mühlhausen von großer Bedeutung.
Der Post-SV war vergangenes Wochenende zweimal im Einsatz, unterlag dabei dem Tabellenführer aus Neckarsulm mit 3:6, besiegte einen Tag später dann aber das Schlusslicht FC Bayrn München mit dem gleichen Resultat.
Mühlhausen steht aktuell mit 12:16 Punkten auf dem siebten Tabellenplatz und sind damit für Wohlbach (9:21) noch in Reichweite. Das Hinspiel entschied der Post-SV mit 6:3 für sich. Dabei gingen alle drei Fünf-Satz-Spiele an die Hausherren.
Insbesondere Richard Vyborny (gegen Bohumil Vozicky) und G. C. Foerster (gegen Andreas Wenzel) wollen sich für ihre denkbar knappen Einzelniederlagen rehabilitieren. Auch Yevgeniy Christ um Grozdan Grozdanov haben im Doppel etwas gutzumachen. hb