Von Problemen und Streitigkeiten unter Nachbarn hört man häufig. Kaum berichtet wird jedoch über die vielen kleinen und großen Gefallen, die sich Nachbarn gegenseitig tun und sich so den Alltag erleichtern.
Das Engagement dieser stillen Helden des Alltags ist nicht selbstverständlich, schreibt die Wohnbau Stadt Coburg GmbH (WSCO) in einer Pressemitteilung. Um genau diesen Nachbarn für ihren Einsatz zu danken, hat die WSCO Anfang des Jahres 2017 die Initiative "Helden im Alltag" gestartet. Die Coburger waren aufgerufen, hilfsbereite Nachbarn bei der Wohnbau Stadt Coburg zu melden und kurz zu erklären, warum diese Alltagshelden sind.
Stellvertretend wurden aus den Vorschlägen fünf Geschichten ausgewählt und die Alltagshelden dann kurz vor Weihnachten von Mitarbeitern der Wohnbau zu Hause mit einer Urkunde und einem Coburger Gutschein geehrt. "Wohnen und sich Wohlfühlen bedeutet für uns mehr als gute Wohnungen bauen, sondern eben auch ein gutes Miteinander. Wir möchten mit dieser Aktion Nachbarschaftshilfe und gutes Zusammenleben stärken, eben damit sich die Coburger zu Hause wohlfühlen", sagt Christian Meyer, Geschäftsführer der Coburger Wohnbau. "Natürlich ist das nur eine kleine Geste, aber hoffentlich auch ein Signal, dass es etwas wert ist, sich gegenseitig zu unterstützen", so Meyer weiter.
Hilfe beim Hochtragen der Einkäufe, spontane Betreuung der Kinder und Blumen gießen im Urlaub - so unterschiedlich sind die Gründe, die die Nachbarn der "Helden" angeben. Grit Bartenstein hat das Ehepaar Kretschmer aus der Nachbarschaft nominiert. "Die beiden haben Phil wie einen richtigen Enkel aufgenommen und haben mir als alleinerziehenden Mutter viel abgenommen", sagte Grit Bartenstein bei der Gutschein-Übergabe.
"Im Leben ist es nicht immer leicht, da ist es besonders wichtig, Menschen an seiner Seite zu haben, auf die man sich verlassen kann." Alltagsheldin Ann Henning aus der Eupenstraße in Coburg berichtete, dass sie die Nominierung nur an ihre Nachbarn zurückgeben kann. "Die Hausgemeinschaft funktioniert, hier hilft jeder mal jedem bei der Hausordnung, nimmt Pakete an oder gießt die Blumen, wenn jemand im Urlaub ist. Wir haben sogar eine WhatsApp-Gruppe, in der wir alles organisieren."
Auch in diesem Jahr honoriert die Wohnbau Coburg wieder hilfsbereite Nachbarn. Wer auch einen Nachbarn hat, der geehrt werden soll, schickt Name, Anschrift und einen kurzen Text, warum gerade dieser Nachbar als Alltagsheld geehrt werden soll, an die WSCO per E-Mail an info@wohnbau-coburg.de oder gibt diesen persönlich in der Mauer 12 ab.
Wer mitmachen will, kann das auch unter der Telefonnummer 09561/877125 tun. red