Die Städtische Musikschule Bad Kissingen hat während der Corona-Pandemie schwierige Wochen gemeistert. Nun kann das neue Schuljahr 2020/21. Die Musikschule bietet, nach der Unterbrechung, wieder Musikgarten, Musikgarten 1, Musikgarten 2 und Musikalische Früherziehung I und II an, teilt die Stadt in einer Mitteilung mit. Die Lehrkraft Bianca Greubel hat große Erfahrungen auf diesem Spezialgebiet der Musikerziehung. Die Kurse beruhen auf dem Spieltrieb und der Entdeckungsfreude der Kinder. Angefangen mit Baby und Eltern, vom 6. Monat bis zum Kleinkind im 4. Lebensjahr, trägt das Wohlbefinden mit Musik zur allgemeinen Entwicklung bei. Mit Hilfe des Gesangs der Eltern, Liedern zum Wiegen und Tanzen werden alle Sinnesorgane und motorische Aktionen angeregt. Verschiedene Instrumente, wie Rasseln, Klanghölzer und Stabspiele, laden zum selbständigen Spielen und Experimentieren ein. Die Eltern-Kind-Gruppen sind halbjährlich angelegt. Einstieg ist somit im Sommer- bzw. Wintersemester möglich.

Die Früherziehungskurse sind jährlich angelegt. Einmal in der Woche jeweils zum Beginn des neuen Schuljahres. Dieser spielerische Anfang mit Musik bildet später ein solides Fundament für eine musikalische Ausbildung und eine große soziale Kompetenz der Kinder. red