Detlef Zeller und Philipp Müller führen auch in den nächsten Jahren den Motorsport-Club Sand. Die Mitglieder bestätigten bei der Hauptversammlung den gesamten Vorstand im Amt. Bereits am Wochenende 14./15. April beginnt beim MSC die Saison mit einem Nitromaster-Lauf.


Viel Lob für die Rennstrecke

Die vereinseigene Rennstrecke am Hermannsberg und die Organisation der Rennen durch den MSC seien im vergangenen Jahr immer wieder von Teilnehmern und Besuchern gelobt worden, berichtete Ralf Bauer, der Spartenleiter für Mini-Offroad beim MSC ist. Dank galt allen Funktionären und Helfern, die für diesen guten Ruf der Anlage in Sand sorgen.
Ausführliche Berichte über die Veranstaltungen und die Vorstandssitzungen gaben Vorsitzender Detlef Zeller und Schatzmeister Ralf Bauer. Dank der guten Kassenlage konnten auch einige Anschaffungen getätigt werden.
Die Vorstandswahl brachte folgendes Ergebnis: Vorsitzende bleiben Detlef Zeller und sein Stellvertreter Philipp Müller, als Schatzmeister wurde Ralf Bauer bestätigt, der auch weiterhin Spartenleiter Mini-Off-Road bleibt. Schriftführer ist Werner Stumpf, Protokollführer Andreas Vierheilig, Streckenwart Philipp Müller, Pressewart Bruno Keeß, Jugendwart Alexander Kraus, Gerätewart Walter Zeller und Fahrzeugwart Martin Fella. Die Bewirtung bei Veranstaltungen organisiert Ulrike Bauer, als Beisitzer fungieren Nicole Keeß, Markus Sterzinger, Daniel Ullrich, Harald Barth, David Adams und Jonas Bauer.
Detlef Zeller wies auf die anstehenden Veranstaltungen hin. Ein besonderer Höhepunkt wird der deutsche Meisterschaftslauf der Elektro-Mini-Offroader vom 20. bis 22. Juli sein. sw