Gemeinsam spielen, gemeinsam basteln, gemeinsam lachen: Wie es wirklich in einem Seniorenzentrum aussieht, das hatten sich nur die wenigsten der Schüler vorstellen können. An verschiedenen Nachmittagen besuchten die Jugendlichen der Offenen Ganztagsschule der Mittelschule Schlüsselfeld zusammen mit Jeannine Hillebrand die Bewohner des Seniorenzentrums Hephata in Aschbach. Zu Beginn erhielten die Schüler einen Rundgang, um einen Überblick zu bekommen, wie der Alltag in einer solchen Einrichtung eigentlich aussieht. "Das hätte ich nicht gedacht, dass mit den Senioren so viel gemacht wird. Das habe ich mir ganz anders vorgestellt", war die Rückmeldung der jungen Besucher. Natürlich musste auch die spezielle Pflegewanne begutachtet und getestet werden - nur eine Trockenübung. In Kleingruppen fanden sich Schüler und Bewohner dann zusammen, um zu werkeln, zu spielen und das Gedächtnis zu trainieren. Die Bewohner freuen sich auf weitere Besuche im Herbst. red