Die Verantwortlichen beim Coburger Fußball-Kreisklassisten TSVfB Krecktal sind zufrieden. Nach Rang 6 in der Vorsaison, mit dem man als Aufsteiger beim TSVfB Krecktal nicht rechnete, wollen die Mannen um Spielertrainer Daniel Frembs in der neuen Saison an die Rückrunde anknüpfen.
Vorrangig ist für Frembs der Klassenerhalt, was dem Team nach der starken Vorbereitung gelingen sollte. Die Mannschaft stellte sich in den Test- und Pokalspielen in guter Frühform vor. Der Kader bleibt zusammen, doch es gibt sechs Neuzugänge, unter ihnen auch zwei Nachwuchskräfte. Robert Schyga (zurück vom TSV Sonnefeld) und Philipp Wacker (musste zuletzt fast ein Jahr verletzungsbedingt pausieren) sollen das Offensivspiel des TSVfB verstärken. Zudem haben sich Lukas Tschepe (Fortuna Neuses), und Tobias Rebert (SV Tambach) dem Verein angeschlossen und aus dem Jugendbereich steigen Adrian Voit sowie Tristan Aladi (er ist altersbedingt erst nach der Winterpause spielberechtigt) in den Herrenbereich auf. di