Fahrradfahren kann fast jeder. 75 Prozent nutzen das Rad für kurze Erledigungen oder zum Einkauf. Das zeigt der Fahrrad-Monitor Deutschland 2017, eine repräsentative Online-Umfrage im Auftrag des Bundesverkehrsministeriums. 32 Prozent der Befragten fahren mit dem Rad zur Arbeit.
Die AOK in Bamberg und der Allgemeine Deutsche Fahrradclub (ADFC) wollen noch mehr Menschen fürs Radeln begeistern und rufen deshalb auch in diesem Jahr wieder gemeinsam zur Mitmachaktion "Mit dem Rad zur Arbeit" auf.


Auftakt bei RZB

Die Auftaktveranstaltung zum Saisonstart fand in diesem Jahr beim Bamberger Leuchtenhersteller RZB statt. Über 40 Mitarbeiter nehmen hier jährlich an der Aktion teil.
Die Aktion "Mit dem Rad zur Arbeit" läuft bis zum 31. August. Die Anmeldung ist online unter www.mit-dem-rad-zur-arbeit.de möglich.
"Wer sich auf dem Weg zur Arbeitsstelle auf sein Fahrrad setzt, fährt gesund und günstig", so Hans Schleibner, Marketingleiter von der AOK in Bamberg.


Halbe Stunde reicht schon

Um die eigene Fitness zu steigern, genüge bereits eine halbe Stunde Bewegung am Tag, so der Krankenkassen-Vertreter. Am besten sei es, die Bewegung in den Alltag einzubauen und dazu eigne sich das Radeln zur Arbeit besonders gut. red