Coburg — Die im vergangenen Jahr neu entstandene Trial-Abteilung hat den "Radsportverein Solidarität Lützelbuch" (RSV) in die Erfolgsspur gebracht. Wie Wilhelm Brückner bei der Hauptversammlung von dieser im Gelände ausgetragenen Geschicklichkeitsdisziplin berichtete, schaffte Martin Brückner bei den Ostdeutschen Meisterschaften den dritten Platz. Lukas Büchner und Marc Schindhelm holten beim Hessen-Cup den ersten Platz.
Der RSV Lützelbuch widmet sich aber auch der Förderung des Breitensports. Dazu gibt es die Abteilung Freizeitsport. Abteilungsleiter Klaus Arnold: "Da können 70-Jährige mitmachen!" Das Spektrum sportlicher Aktivitäten sei dort breit gefächert. Die Freizeitsportabteilung trifft sich immer am Donnerstag um 20 Uhr in der Rolf-Forkel-Halle zu ihren Übungsstunden.
Eher nüchtern fiel der Rückblick von RSV-Vorsitzenden Dietmar Wächter auf die Faschingsveranstaltungen "Sex in Ost" in den Jahren 2014 und 2015 aus. Zumindest sei der Fasching noch kein Draufzahlgeschäft gewesen.
Bei den Neuwahlen wurden in ihren Ämtern bestätigt: Vorsitzender Dietmar Wächter; Zweiter Vorsitzender Volker Fertsch; Dritter Vorsitzender Andreas Prause; Schriftführerin Sabine Fertsch; Schatzmeister Peter Gradwohl; Zweite Schatzmeisterin Cornelia Gradwohl. Sportleiter und Zweite Sportleiterin sowie in Personalunion auch Jugendleiter und Zweite Jugendleiterin: Harald und Heike Stier. Tanja Wächter ist weiterhin die Gleichstellungsbeauftragte.

Martin Stier jetzt Ehrenmitglied

Geehrt wurden: Für 15 Jahre Mitgliedschaft: Isabella Wächter. Für 40 Jahre: Martin Stier (Ernennung Ehrenmitglied). Für 50 Jahre: Dietmar Wächter. Für 60 Jahre: Sigrid Baudisch. Für 65 Jahre: Inge Welsch und Theresia Richter. mako