Das Kulturfeuerwerk der Historischen Stadtwache Franken steigt am Samstag, 4. August. Lost geht es um 17.30 Uhr mit einem Kanonenschuss im Höchstadter Schlosshof.
Geschichten und Sagen aus dem Höchstadter Raum und aus der guten alten Zeit werden auch in diesem Jahr wieder zu hören sein. Auch eine Ausstellung der Instrumente des Feldschers, also des Militärchirurgen, kann besichtigt werden. Zudem werden Vorderlader-Waffen aus dem 16. bis 19. Jahrhundert gezeigt.
Gegen 19 Uhr wird der Feldscher einen Verwundeten versorgen und mit Gottes Hilfe die Verletzungen heilen. Musketen- Vorführungen sind um 18, 20 und 21 Uhr geplant.
Als besonderes Schmankerl gibt es "blaue Zipfel" mit Bauernbrot und einem deftigen Landsknechtstopf aus dem Kessel über dem Lagerfeuer. Für kühle Getränke ist reichlich gesorgt. Die Marketenderei bietet Kuchen und Kaffee an.
Die Historische Stadtwache Franken ist in der Gewandung und mit der Ausrüstung des 17. Jahrhunderts im Gewölbe und im Schlosshof zu sehen. red