Am Sonntagmorgen befuhr ein 45-Jähriger mit seinem BMW die Ehrenbürgstraße und blieb an einer Ampelanlage ordnungsgemäß stehen, als diese auf Gelb umschaltete. Der hinter ihm befindliche 29-jährige Golffahrer ging davon aus, dass der BMW-Fahrer noch durchfährt, und es kam zum Auffahrunfall. Während der Unfallaufnahme wurde von Beamten der Polizeiinspektion Forchheim beim 29-jährigen Unfallverursacher Alkoholgeruch bemerkt. Ein Test ergab einen Wert von 1,74 Promille. Bei dem Mann wurde daraufhin eine Blutentnahme durchgeführt und sein Führerschein sichergestellt. Der Unfallverursacher muss sich nun wegen Straßenverkehrsgefährdung verantworten.