Zum Abschied aus dem aktiven Dienst bekamen Otto Hofmann und Martin Bauer eine Sitzbank von den Aktiven der Feuerwehr Mistelfeld geschenkt. Diese Bank sollen sie gemeinsam nutzen, um bei Übungen den "Jungen" zuschauen zu können. Ein Pullover und ein Bild aller Feuerwehrkräfte wurden den beiden außerdem überreicht.

Das Bild bekam auch Hermann Schuberth zu seinem 60. Geburtstag. Weitere Ehrungen für 10, 25 und 50 Jahre wurden durchgeführt.

2. Bürgermeisterin Sabine Rießner dankte auch im Namen des Bürgermeister Andreas Hügerich für die Einsatzbereitschaft Jahr für Jahr: "Euer Ehrenamt ist nicht mit Geld bezahlbar. Es ist auch schön, dass ihr eine ganz junge Vorstandschaftsmannschaft im letzten Jahr gewählt habt."

Die Vereinsaktivitäten zeigte Tobias Gareis in einem kurzen Rückblick. Neben Winterwanderung, kirchlichen Festen, Kameradschaftsabend und Weihnachtsfeier wurden auch Feste besucht. Der Florianstag beim Patenverein in Oberlangheim - verbunden mit der Einweihung des neuen Feuerwehrgerätehauses - und die griechische Nacht in Klosterlangheim waren feste Bestandteile des Jahresprogrammes. In Mistelfeld wurden alle Aktivitäten der anderen Vereine unterstützt.

Die neue Schriftführerin Magdalena Zech und der schon 30 Jahre als Kassier tätige Jürgen Panzer stellten weitere Aktivitäten und den Kassenbericht vor.

16-mal im Einsatz

Kommandantin Christina Vogel berichtete über 16 Einsätze, die von den 27 Aktiven bewältigt werden mussten. Die regelmäßigen Monatsübungen und die zwei Alarmübungen waren sehr gut besucht.

Vogel nahm traditionell mit Handschlag Max Häfner, Jannik Reitwiessner und Christof Morgenroth in die Jugendfeuerwehr sowie in die aktive Wehr Nils Wendel und Martin Ultsch auf.

Jugendwart Stephan Schuberth erwähnte, dass neun Personen in der Jugendfeuerwehr aktiv sind. Im letzten Jahr wurden 23 Übungen gehalten.

Die Gerätewarte Martin Bauer und Michael Häfner berichteten über die Arbeiten, die im und um das Haus herum gemacht wurden.

Als Leiter des Atemschutzes verlas Tobias Gareis seinen Bericht. Im Moment sind vier Atemschutzgeräteträger in der Feuerwehr Mistelfeld aktiv. Es wurden zehn Übungen und ein Streckendurchgang in Burgkunstadt gehalten.

Über die Kinderfeuerwehr konnte Verantwortlicher Hermann Schuberth berichten. 16 Kinder sind aktiv dabei und es wurden wieder drei Kinder in die Jugendfeuerwehr aufgenommen. Höhepunkte im letzten Jahr seien der Mitmach-Tag im Mai sowie der Kinderfeuerwehrtag in Redwitz im Juli gewesen.

Längere Zeit nahm die Abstimmung für das 125. Gründungsjubiläum 2024 in Anspruch. Es wurde beschlossen, das Fest im Rahmen des Straßenfests abzuhalten. In den kommenden Sitzungen des Ausschusses soll über die Festtage und den Ablauf gesprochen werden und 2021 ein Festausschuss gegründet werden.

Geehrt wurden für zehn Jahre Jana Fischer, Sonja Leicht, Daniel Wagner, Linda Wagner, Silke Bauer, Tobias Gareis, Julian Geldner, Michael Griesser, Lukas Hofmann, Andreas Hügerich, Maria Leicht, Martina Wagner. 25 Jahre dabei sind Dirk Bauer, Rüdiger Brehm, Martin Dirauf, Stefanie Krappmann, Alfred Weidner und Stefan Ramming.

Sogar schon 50 Jahre Mitglied sind Georg Schramm, Hans Müller und Franz Ahles. jp