Die Kreismusikschule Bamberg ist im wahrsten Sinne des Wortes groß! Zum einen unterrichten die Musiklehrer hier Jahr für Jahr rund 3300 Kinder und Jugendliche - so viele wie sonst nirgends in Oberfranken. Zum anderen liegt der Fokus auf der besten musikalischen Ausbildung - und das mit Erfolg. So wurden jetzt die langjährigen und vorbildlich engagierten Musikschüler Wiebke Reinhardt und Felix Graser mit dem Kompetenznachweis Musik ausgezeichnet. Landrat Johann Kalb bei der Urkundenübergabe: "Es ist schön zu wissen, dass so viel Talent und soziales Engagement im Landkreis Bamberg zu finden ist."

Wiebke Reinhardt war von 2006 bis 2019 Schülerin der Kreismusikschule. Auf der Querflöte und der Gitarre erreichte sie fortgeschrittene Fertigkeiten und spielte darüber hinaus in mehreren Ensembles. Auch als Sängerin des Irish-Folk-Ensembles präsentierte sie sich am Ende ihrer Musikschullaufbahn als bühnenerfahrene Frontfrau.

Felix Graser war von 2008 bis 2019 Schüler der Kreismusikschule im Hauptfach Schlagzeug. Als Mitglied der Studienvorbereitenden Abteilung erlernte er von 2014 bis 2019 außerdem das Klavierspiel. Herausragende musikalische Leistungen präsentierte er bei mehreren Wettbewerben bis zum Bundeswettbewerb "Jugend musiziert" als Preisträger. Sein musikalisches Engagement ging weit über die Musikschule hinaus. Vom heimischen Blasorchester bis zu überregionalen Auswahlorchestern war und ist er zu Hause. Derzeit besucht er die Berufsfachschule für Musik, um sich für eine musikalische Laufbahn zu qualifizieren.

Die Auszeichnung dokumentiert die herausragenden Leistungen im Instrumental- oder Vokalbereich. Er wird an wenige, ausgewählte Schüler durch die Bayerischen Staatsministerien für Kunst und Kultus und den Verband Bayerischer Sing- und Musikschulen verliehen. red