Anstelle von Weihnachtsgeschenken hat es die Medau-Schule vorgezogen, auch in diesem Jahr die Arbeit der Klinikclowns Bayern zu unterstützen. Vor kurzem übergab Peer Medau im Klinikum Coburg einen Scheck an die Klinikclowns Bayern in Höhe von 300 Euro. Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, Peter Dahlem, und die Doktoren "Kaa(r)la Knuffl" und "Beppo" übernahmen dankbar die Spende. In bayerischen Kinderkliniken zaubern die Klinikclowns Woche für Woche ein Lachen in die Gesichter der kleinen Patienten. Mit improvisierter Clownerie bringen sie Spaß und Fröhlichkeit in die Krankenzimmer, stärken die psychische Verfassung der Kinder, aktivieren neue Kräfte und unterstützen den Genesungsprozess. Als kleines Dankeschön gab es für alle bunte Clown-Nasen von den Klinikclowns. red