Die Nüdlinger Gemeindebücherei veranstaltet am Donnerstag, 25. Januar, um 19 Uhr eine Autorenlesung. Mit Foto- und Videounterstützung stellt Matthias Soeder seinen Thriller "Herzschlag der Gewalt" vor.
Der Autor, beruflich als Frachtpilot tätig, wohnt seit zwei Jahren in Nüdlingen. Er gibt im Rahmen der Veranstaltung auch Einblicke in seine Recherche und erzählt von seiner Verhaftung in Nairobi. Er berichtet auch darüber, wie er von einer Horde betrunkener Somalier verfolgt wurde.


Fantasie und Weltpolitik

In seinem Buch vermischt Matthias Soeder mörderische Fantasie mit tatsächlichen weltpolitischen Ereignissen, wobei Schweinfurt, Hammelburg und Würzburg als Nebenschauplätze erwähnt werden. Über den Inhalt des Buches "Herzschlag der Gewalt" seien ein paar Einzelheiten mitgeteilt: Alexander Hartmann führt ein gefährliches Doppelleben. Vordergründig ein harmloser Frachtpilot, übernimmt er immer wieder riskante Aufträge für den deutschen Geheimdienst. Hartmann will aussteigen, doch der Chef des BND (Bundesnachrichtendienst) zwingt ihn zu einem letzten Fall. Somalische Terroristen planen in Nairobi einen perfekt inszenierten Massenmord. Hartmann soll den Anschlag verhindern und die Drahtzieher überführen. Doch zu spät erkennt er die wirklichen Hintergründe des Anschlags. Die unglaubliche Wahrheit bringt auch Valentina, die Frau, die er liebt, in Gefahr. Es entbrennt ein Kampf gegen menschliche Gier und Machtgelüste, ein Kampf ums nackte Überleben und um Gerechtigkeit.
Die Zuhörer werden mitgerissen von den Einsätzen des Frachtpiloten und von seinen Reisen rund um den Globus. Das Buch des Autors kann bei der Veranstaltung auch erworben werden.
Anmeldungen nimmt die Gemeindebücherei unter Tel.: 0971/727 125 und unter buecherei@nuedlingen.de entgegen. sek