Aktivitäten zur Ortsverschönerung sowie interessante und gesellige Veranstaltungen prägen das Vereinsleben des Gartenbauvereins Ziegelerden. Bei der Jahreshauptversammlung mit Vorstandsneuwahlen in der Gaststätte "Rääblein's Pension & Pizzeria" berichtete Vorsitzende Margit Schramm, dass man wieder eine Osterkrone auf dem Dorfplatz aufstelle und sich auch um die Pflege dieser Grünfläche sowie der Pflanzbereiche am Kriegerdenkmal und der St.-Michaels-Kirche kümmere. Hierbei bedankte sie sich bei alle Helfern, namentlich Günter Heider für deren Unterstützung.
Der Verein, der 70 Mitglieder zählt, will in diesem Jahr wieder eine Tagesfahrt unternehmen. Als mögliche Ziele nannte Margit Schramm Bamberg oder den Egapark in Erfurt. Weiterhin regte sie an, einen Bastelabend mit Sachen aus dem Garten durchzuführen - zum Beispiel für die kreative Gestaltung von Einmachgläsern.
Das Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung, das Schriftführerin Christine Sackewitz verlas, wurde ohne Einwände angenommen. Kassenführerin Herta Baier verwies in ihrem Bericht auf eine nahezu ausgeglichene Bilanz und bedankte sich für die zahlreichen Spenden von Mitgliedern. Die Kassenprüfer Klaus Noak und Käthe Bittermann bestätigten ihr eine einwandfreie Kassenführung, so dass die Kassiererin und der gesamte Vorstand von der Versammlung einstimmig entlastet werden konnten.
Bei den anschließenden Neuwahlen stellte sich Margit Schramm erneut als Erste Vorsitzende zur Verfügung und wurde, wie alle anderen Vorstandsmitglieder, einstimmig gewählt. Sie wird von Renate Graf als stellvertretende Vorsitzende unterstützt. Als Hauptkassier wurde Herta Baier, als Unterkassier Isabella Simon und als Schriftführerin Christine Sackewitz bestätigt. Die Funktion des Gerätewarts übernimmt Frank Schramm. Als Kassenprüfer wurden Klaus Noak und Käthe Bittermann bestätigt.
Zum Abschluss der Versammlung bedankte sich Herta Baier mit einer Orchidee als Präsent herzlich bei Margit Schramm, die den Verein genau seit 20 Jahren als Erste Vorsitzende führt. Wie bei der Pflege der Pflanzen sei Margit Schramm "Dünger und Wasser" für den Verein, ohne den er verwelken würde. Im Namen der Vorstandsmitglieder sicherte sie ihr auch weiterhin die Unterstützung zu. Auch Stadtrat Ralf Völkl bedankte sich bei Margit Schramm, allen Vorstandsmitgliedern und Aktiven des Vereins, dass sie einen wertvollen Beitrag zur ansprechenden Gestaltung des Ortsbildes und zum Ortsleben leisten. Angelika Kestel kann in diesem Jahr für 25 Jahre Migliedschaft im Gartenbauverein geehrt werden. Hierfür wird sich der Verein mit einer Urkunde und einem Präsent bedanken. Mit einem gemeinsamen Essen klang die Versammlung aus. vz