Am Sonntag, 8. April, bietet der Erlanger Tourismus- und Marketingverein um 15 Uhr die Stadtführung "Aus dem Leben einer Magd - Die Bierstadt Erlangen" an. Im 19. Jahrhundert war Erlangen die Stadt mit dem bedeutendsten Bierexport in Bayern mit insgesamt 18 Brauereien. Wer waren die Menschen, die für einen stetigen Biernachschub sorgten? Wie lebten sie? Wie organisierten sie ihre Arbeit? Emmy - die Magd in einer Brauerei - erzählt, wie es damals war. Die Führung kostet acht Euro für Erwachsene, Kinder bis zwölf Jahre zahlen drei Euro. Tickets gibt es direkt bei den Stadtführern, Treffpunkt ist um 15 Uhr am Eingang des Stadtmuseums am Martin-Luther-Platz. Foto: Arne Seebeck